MEYER-JUMBO Logistics

Der Markenname MEYER JUMBO erreicht in der hiesigen Region einen hohen Bekanntheitsgrad. Weniger bekannt ist jedoch, dass sich die Unternehmensgruppe in der 50-jährigen Geschichte zu einem Rund-um-Logistiker entwickelt hat. Tägliche, europaweite Linienverkehre, Expressversendungen, Lagerlogistik sowie Office-Abwicklungen und Aktenarchivierung gehören zum täglichen Geschäft der 280 Mitarbeiter.

„Wir sind stolz darauf, dass unser Unternehmen als kompetenter Allrounder in allen Fragen der Logistik auftritt. Der Schwerpunkt liegt jedoch auf dem reibungslosen Ablauf von Warenströmen“, erklärt Bernd Watermann, neben André Dierßen und Unternehmensgründer Hans-Walter Meyer, Geschäftsführender Gesellschafter von MEYER JUMBO.

Je nach Sendungsvolumen und zeitlichen Aspekten stehen diverse Versandmöglichkeiten zur Verfügung, die sich unter anderem aus mehreren bundes- und weltweiten Logistik-Kooperationen ergeben. Hat der Kunde eine wichtige Terminlieferung mit Zielort Lissabon, so bietet sich das Kuriersystem an. Innerhalb von 60 Minuten steht ein Fahrzeug bereit, das sich auf den Weg nach Portugal macht. Stückgut-Transporte gehen mit den Systemen CTL und ILN auf Reisen.  Hat ein Kunde ein Sendungsvolumen von mehr als 2,5 Tonnen Gewicht bzw. von mehr als fünf Euro-Paletten, so sprechen Logistiker von Teilpartien, die überwiegend im Verbund der ELVIS – Gruppe versendet werden. Das Transportgeschäft wird nach wie vor durch Linienverkehre ergänzt. Hierzu stehen an den Standorten Porta Westfalica und Oberhausen 70 eigene Fahrzeuge und mehr als 150 Partner-Fahrzeuge zur Verfügung.

„Egal ob eine Sendung mittels  Kurier nach Lüneburg geht, oder via Luft- oder Seefracht an einen Ort in Übersee – wir erreichen bei ca. 1100 Sendungen pro Tag eine beachtliche Termintreue von 98%“, sagt Bernd Watermann. MEYER JUMBO sucht aus allen Möglichkeiten dabei die beste Variante nach ökonomischen und ökologischen Aspekten aus. Dies bestätigt nicht zuletzt die Zertifizierung nach ISO 14001, einer internationalen Umweltschutz-Auditierung.

Firmenchronik

1964 - 2014

2013

Gründung TRANSLATION LINKS

Unter dem Motto “Translation links the world” bietet das jüngste Unternehmen der MEYER-JUMBO Gruppe Sprachübersetzungen jeglicher Art an. Als Mitglied eines weltweiten Netzwerkes, bietet TRANSLATION LINKS seine Dienstleistung für nahezu jede Sprache an.

www.trans-links.de

2011

Zusammenschluss der Spedition mit dem Logistikbereich zu

MEYER-JUMBO Logistics GmbH & Co. KG

2009

Gründung des Tochterunternehmens Care Logistik

2008

Gründung des Unternehmens

Produktion-Service GmbH

www.produktion-service.de

2008

Bau eines neuen Hauptumschlagslagers mit integriertem Bürotrakt

2007

Bau eines neuen Hochregallagers mit über 2.000 Palettenstellplätzen

2005

Beitritt als Gesellschafter im Unternehmen META-Archivdepots

2003

Erweiterung des Betriebsgelände um 46.700 qm

2002

Beitritt als Gesellschafter im Unternehmen CTL, Cargo-Trans-Logistik AG

2001

Beitritt als Gesellschafter im Unternehmen GEL, Express-Logistik

1999

Beitritt als Gesellschafter im Unternehmen ILN, International-Logistik-Network

1999

Gründung des Tochterunternehmens TruckRent

www.truckrent-porta.de

1999

Gründung des Tochterunternehmens NTG

www.ntg-online.de

1992

Gründung des Tochterunternehmens TVG

www.tvg-oberhausen.de

1964

Gründung des Speditionsbetriebes MEYER-JUMBO durch Hans-Walter Meyer